Slideshow Bilder

Sie befinden sich hier

Inhalt

Inhalt

Schnelle Kosten- und Mengenermittlung mit Bau für Windows und DBD-KostenKalkül

Ein sorgfältig kalkuliertes Angebot auf der Basis eines Leistungsverzeichnisses, das oft selbst erstellt werden muss, kann eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Mit DBD-KostenKalkül unseres Partners Dr. Schiller & Partner GmbH bieten wir Bau für Windows-Kunden nun ein spezielles Werkzeug für die detaillierte Mengen- und Kostenermittlung zur Angebotskalkulation an. Die Kostenermittlung findet hier auf Basis einer grafischen Mengenermittlung statt. Als Vorlage dafür können digitalisierte Skizzen, Pläne und Fotos aller Art dienen. Mit wenigen, äußerst einfachen Funktionen wird auf deren Basis ein kostenorientiertes Gebäudemodell erzeugt. Dieses enthält raum- und bauteilorientiert alle kostenrelevanten Bauteile. Diese werden mit den inhaltlichen Beschreibungen der DBD-KostenElemente verknüpft. Ebenso ist es möglich, die Kostenelemente auf Basis eigener Texte, die per GAEB importiert werden können, zu bilden oder auch auf das STLB-Bau zuzugreifen. Dabei ist das Modell so intelligent, dass es Bezüge von Bauteilen untereinander kennt und berücksichtigt. So führt zum Beispiel das Einsetzen einer Tür in eine Ziegelwand dazu, dass automatisch auch ein Ziegelsturz in den Leistungsumfang aufgenommen wird. Sollte das Material der Wand geändert werden, ändert sich dementsprechend auch das Material des Sturzes.

Übergabe der Daten an die Bau für Windows-Kalkulation

Damit werden Mengen, Qualitätsbeschreibungen und Kostendaten zu einer gesamten Kostenermittlung zusammengeführt. Alle erzeugten Informationen können über verschiedene interne Berichte ausgegeben werden und natürlich per GAEB-Austausch in die Bau für Windows-Kalkulation zur weiteren Verwendung übergeben werden. Sie können ohne langwierige Vorarbeiten mit der Arbeit beginnen, da DBD-KostenKalkül eine umfangreiche integrierte Datenbank enthält.. Zudem benötigen Sie keine umfassenden Schulungen – die Software ist leicht bedienbar und besitzt umfangreiche Hilfefunktionen. Der Gebrauch der Software ist einfach: Sie müssen nur ein einziges Referenzmaß festlegen und können dann mit der Maus die wesentlichen Einheiten definieren wie z.B. Raumbegrenzungen, Wände, Fenster, Türen, Dächer, etc.

Auf Wunsch detaillierte Darstellung der Einzelkosten

DBD-KostenKalkül ist für diejenigen hilfreich, die als Basis für eine Kostensteuerung von Anfang an ein Mengen- und Leistungsgerüst nutzen wollen. Denn nur so können Entwicklungen von Kosten auf Basis vergleichbarer Strukturen (DIN 276, Gewerke) dokumentiert werden und ggf. auch gesteuert werden. Außerdem entfallen Diskussionen mit Auftraggebern, was in einer Kostenschätzung enthalten war und was nicht. Schließlich zeigt DBD-KostenKalkül auf Wunsch in jeder Detaillierung, worauf die ermittelten Kosten basieren.